2. BL : Ein 7:7 gegen die starken Judokas aus Stadlau

By
Updated: März 24, 2019

Es wurde die mit Spannung erwartete Partie der ersten Runde der Bundesliga im Jahr 2019.

WAT Stadlau kam in voller Besetzung um die Kirchhamer zu fordern. Schon bei der Aufstellung war klar, dass man von spannenden Kämpfern und einer knappen Partie ausgehen konnte.

In der ersten Hälfte lief es für die Kirchhamer Judokas wie am Schnürchen. Doch alles der Reihe nach:

Bis 60kg konnte sich unser Legionär Vida Andras gegen Schneider Wolfgang von Stadlau durchsetzen. Im nächsten Kampf besieggte unser Jüngster, Johannes Beiskammer, bei seinem Bundesligadebut mit einer wunderschönen Technik Moser Stefan. Ein weiters Highlight war der Sieg von Angerer Thomas gegen den Legionär der Stadlauer aus Montenegro. Zwei weitere Punkte zu einem nicht erwarteten 05:02 Pausenstand holten Hans-Peter Bergthaler und Maximilian Hageneder.

Mit Spannung wurde die zweite Runde erwartet. Konnten sich die Kirchham er Judokas erneut durchsetzen, oder gelingt Stadlau doch noch der Ausgleich.

Im ersten Kampf ging wieder Vida Andras gegen Schneider Wolfgang als Sieger von der Matte. Dann riss leider der Faden und Kircham musste trotz guter Kämpfe die nächsten 4 Punkte abgeben. Neuer Stand vor den letzten beiden Begegnungen 06:06. Maximilian Hageneder lies bis 100kg nichts anbrennen und machten den Punkt zum 07:06. Der letzte Punkt ging, wie in der ersten Runde wieder an Stadlau.

Endstand, ein alles in allem gerechtes 07:07.

Detailergebnisse

Bilder: Stefan Leb

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

You must be logged in to post a comment Login